Gründungen im dritten Lebensalter in Deutschland und Polen aus der Lebenslaufperspektive

 

[english]

Internationales Forschungsaprojekt 2017-2021

Existenzgründungen im Alter gewinnen zunehmend an Bedeutung. Sowohl in Quantität, als auch sozio-politischer und wirtschaftlicher Hinsicht. Das vorliegende Forschungsvorhaben untersucht den Gründungsprozess und die Entwicklung zum Existenzgründer/in im fortgeschrittenen Alter aus der Lebenslaufperspektive. Dabei soll festgestellt werden, inwiefern vorangegangene berufliche und persönliche Erfahrungen den Schritt in die Selbstständigkeit determinieren.

Dabei gehen wir davon aus, dass Gründungsmotivation und -aktivitäten Älterer das Ergebnis eines dynamischen Wechselverhältnisses einerseits ihrer persönlichen Berufs- und Lebensbiographie und andererseits der gesellschaftlichen und strukturellen Resonanz durch Institutionen im Gründungsprozess sind. Insgesamt leistet das Projektvorhaben einen innovativen Beitrag für die Grundlagenforschung  zu späten Gründungsaktivitäten in alternden Gesellschaften sowie zu aktuellen akademischen und politischen Debatten um alternative Formen der Altersproduktivität und „neue“ Modelle der Selbständigkeit. Darüber hinaus liefert das vorliegende Projektvorhaben neue, empirisch fundierte Erkenntnisse über die Variabilität moderner Lebensläufe und ihre institutionelle Einbettung.

News